Award
für nachhaltiges Bauen

Ökologische Qualität
Wie trägt das Objekt dazu bei, Natur und Umwelt für die nachfolgenden Generationen zu erhalten? Welche konkreten Maßnahmen wurden getroffen, um (natürliche) Ressourcen zu schonen und zu schützen? Wie wurden schädliche Auswirkungen auf die Umwelt minimiert?


Ökonomische Qualität
Wie gestaltet sich die Wirtschaftlichkeit? Wie hoch sind die  Bau-  und Herstellungskosten anteilig auf Nutz- und Brutto-Grundfläche? Wie ist das Kosten-Nutzen-Verhältnis? Wie konnten Lebenszykluskosten minimiert werden?


Soziokulturelle und funktionale Qualität (mit Architektur und Gestaltung)

Entstehen durch das Objekt Arbeitsplätze und Perspektiven für die Region (Umwelt, Gesellschaft, etc.)? Wurden soziale Aspekte berücksichtig? Sind künstlerische und kreative Inhalte eingeflossen? Optische Gestaltung. Architektonisch-städtebauliche Einbindung.


Technische Qualität

Welche besonderen Maßnahmen im Interesse der Nachhaltigkeit wurden durchgeführt (Schallschutz, Speicherfähigkeit, Belüftung)?


Prozessqualität

Kriterien zur Qualität der Planung und der Bauausführung, insbesondere Entwicklung von Nachhaltigkeitskonzepten. Wie wurde  die Qualität der Planung, der Bauausführung und der beteiligten Nachunternehmer sichergestellt?


Die einzelnen Punkte und Faktoren der jeweiligen Bewertungskriterien werden anhand des Bewerbungsformulars von den Teilnehmern angegeben und beantwortet.